Tiroler Exzellenz ist keine Couchzone!
Wien/Tirol. – Wer Exzellenz in der Wirtschaft lebt, lässt sich auf einen lebenslangen Innovations-Prozess jenseits der Couchzone ein! Entrepreneurship und Innovationen brauchen allerdings ein spezielles „Ökosystem“, in dem sie gut gedeihen. Ob hier Tirol besser oder schlechter ist als die anderen österreichischen Bundesländer und was man in Zukunft braucht, diskutierte ein hochkarätiges Podium auf Einladung des Business-Netzwerkes Club Tirol  unter der Leitung von ORF-Moderator Wolfgang Geier. Mit am Podium:  Emanuel Riccabona (Swarovski), DI Ewald Thurner (MEDEL), Martha Schultz (Schultz Gruppe), Mario Eckmair (Junge Wirtschaft Tirol) und Dr. Harald Gohm (Tiroler Standortagentur).

v.l.n.r.: Riccabona, Gohm, Hadschieff, Schultz, Geier, Eckmaier, Thurner Foto: Club Tirol/Tadros

„Tiroler Flair tut auch diesem Haus gut,“ eröffnete Martha Schultz, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich und der Europäischen Wirtschaftskammern charmant mit sichtlicher Freude  über eine mit TirolerInnen gut gefüllte WKO Sky Lounge. In ihren Eröffnungsworten machte Martha Schultz die österreichische Politik für die Lage des Wirtschafts- und Arbeitsstandort verantwortlich  und zeichnete ein klares Bild der aktuellen Wirtschaftssituation. „Präsident Leitl hat vor einigen Jahren in Tirol gesagt, dass der Standort Österreich früher oder später ‚absandelt‘. Leider haben sich seine Worte bewahrheitet, Österreich ist seit damals in den Standort-Rankings eindeutig zurückgefallen und die Standortattraktivität ist mittlerweile tatsächlich manchmal nur mehr Durchschnitt!“ ließ Schultz keine Zweifel an ihrer Einschätzung der Situation.
"Wir haben oftmals einen Stillstand und auch die Gesprächsbereitschaft ist nicht immer da". Die gleiche Situation zeige sich auch auf Europäischer Ebene in Brüssel. „Die Vertretung Österreichs in Brüssel erhebt die Stimme, wir brauchen eine Meinung, um den nationalen und internationalen Herausforderungen gewachsen zu sein!“ führt Schultz zur teilweise mangelnden Entscheidungsbereitschaft aus. Dabei kämen inzwischen 80 % der Gesetze aus Brüssel und würden in Österreich noch „vergoldet“. Insbesondere unter der Vielzahl an Normen und Vorschriften, einer wahren Flut an Bürokratie, würden die Klein- und Mittelunternehmern stöhnen. Außerdem gebe es seit 2012 kein Wachstum mehr und nur zurückhaltende Investitionsbereitschaft. Bei den Unternehmen stehe daher oftmals Risikominimierung im Vordergrund.
Club Tirol Präsident KR Mag. Julian Hadschieff bedankte sich bei der Hausherrin für die Möglichkeit, an diesem Abend in die Frage zu diskutieren, welche Voraussetzungen in Zukunft wichtig sind, um unternehmerisch erfolgreich zu sein.

 

Saubere Einladung!

Club Tirol beim Marktführer für Textil-Management

SALESIANER MIETTEX

Wien. – Zu einem Netzwerkabend, an dem nur saubere Wäsche, erfolgreiches, nachhaltiges Managen und exzellente Logistik im Fokus standen, lud das Business-Netzwerk Club Tirol in Wien. Die Location war extrem spannend: der SALESIANER MIETTEX Betrieb im 22. Bezirk bringt täglich 43 Tonnen Mietwäsche hygienisch in Form! Die nachhaltigen Eindrücke wurden anschließend beim Buffet diskutiert. Ein besonderer Dank gebührt den Gastgeber Prokurist Mag. Reinhard Idl der den Abend ganz besonders inszeniert hat.

                        

DSC 001 

 

v.l.n.r. Gastgeber Prokurist Mag. Reinhard Idl (Salesianer Miettex), DI Gabi Pröll (Hagelversicherung), Mag. Renate Danler (Vorstand Club Tirol), Mag. Monica Rintersbacher (Geschäftsführerin Leitbetriebe Österreich), KR Mag. Julian Hadschieff (Präsident Club Tirol)

1

v.l.n.r. Böhm, Platter, Tumler, Weichselbraun, Knoll, Hadschieff

 

Weichselbraun, Tumler und Knoll

sind die „Tiroler des Jahres 2015“

 

 

Wien. – Es war ein nobler Empfang unter dem Motto „Traumland Tirol“, zu dem Tirols Landeshauptmann Günther Platter Exil-TirolerInnen und Tirol-FreundInnen in das Wiener MAK lud. Mit dem Titel „TirolerInnen des Jahres 2015“ wurde das brillante Tiroler ORF-Moderatoren-Team des 60. Intern. Songcontests ausgezeichnet: Mirjam Weichselbraun, Alice Tumler und Andi Knoll.

Höhepunkt des künstlerisch inszenierten Traumabends war die Verleihung der Auszeichnung „Tiroler des Jahres“, die jährlich vom Business-Netzwerk Club Tirol in Wien organisiert wird. Club Tirol Präsident KR Mag. Julian Hadschieff freute sich, junge TirolerInnen für die Auszeichnung zu präsentieren, deren bemerkenswerte Leistungen weit über die Grenzen Tirols hinaus Anerkennung finden. Sein Dank galt LH Günther Platter, Moser Holding-Chef Mag. Hermann Petz und der HYPO Tirol sowie Swarovski und Marketingleiterin Christiane Gasser für die funkelnden Preise „Rising Star“.

ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm freute sich in seiner Laudatio über die Auszeichnung „seiner“ Moderatoren, „die für den ORF in den letzten Jahren alle großen Erfolge eingefahren haben wie Romy Gala, Expedition Österreich, Life Ball, Große Chance, Opernball, Dancing Stars und den Höhepunkt Eurovision Song Contest 2015.Zwar wären hinter den Präsentatoren beim Songcontest 3000 Mitarbeiter gestanden, die zum Erfolg beigetragen haben, aber jene, „die vorne stehen und diese Leistung ‚verkaufen‘ tragen quasi ihre Haut zu Markte und machen einen ganz schweren Job in hoher Professionalität.“ Böhm bedankte sich bei Tirol, das prozentuell gesehen am meisten ORF-Fernsehstars hervorbringe. „Ohne die TirolerInnen würde es sehr arm ausschauen im ORF!“, sagte Böhm.

Die Auszeichnung „TirolerIn des Jahres“ wurde bereits zum fünften Mal vergeben. Die Preisträger bisher: Dr. Hans Peter Haselsteiner (2014), Vienna City Marathon-Chef Wolfgang Konrad (2013), der ehemalige Chef des IHS Univ. Prof. Dr. Christian Keuschnigg (2012), Künstlerin Univ. Prof. Mag. Eva Schlegel und Immobilien-Magnat René Benko (2011).

 

 

 

 

Herzliche Tiroler Grüße! Club Tirol Vorstand

KR Mag. Julian Hadschieff

Mag. Renate Danler

Josef Ebenbichler

Dr. Barbara Kolm

Dr. Peter Kunz

Club Tirol Organisation

e & k public relations GmbH

Feldgasse 56

3170 Hainfeld

Charlotte Sengthaler, MA

 

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button